Neulich beim Fönich….

…und es begab sich zu der Zeit, als der Januar anno 2010 dem Ende entgegen gehen sollte, dass der Kürst zu Schaumburg-Lippe seine Gekolgsleute  zu sich riek, um seiner Durchlaucht  Alterswechsel gebührend zu keiern. Der Fönich riek und weit über die Grenzen seines Reiches wurden die Ruke gehört.

Und so begab es sich, dass sich neben derer Barden auch eine nicht unerhebliche Anzahl von Gästen von edler und weniger edler Abstammung einfanden. Gestärft durch eine dem Ereigniss angemessenen Anzahl von edlen Speisen und Getränfen, sollte die illustre Gesellschakt erkreut werden durch der Musifer mannigkaltiger Darbietungen.

Ein rauschendes Kest, derer Flänge noch bis spät in der Nacht durch die Hallen des Schlossen flangen, als der Eine oder Andere bereits seinen Kopf auf seinem Nachtlager gebettet hatte. Wer derer Eindrücke gerne im Bilder herr werden möge, begebe sich hier her. Wir mögen es an dieser Stelle nicht versäumen, dem Gastgeber zu sagen: HABET DANF.